StartseiteKurszentrumÜK - KurseOrganisationQualifikationsverfahrenWeiterbildungTeamSekretariatTermine

Qualifikationsverfahren:

EFZ

EBA

QV - Feier

Allgemein:

Startseite

Links

Kontakt

Erreichbarkeit

Für die Berechnung der Gesammtnote zählen die Qualifikationsbereiche mit folgender Gewichtung:

Qualifikationsverfahren EFZ

Art der Teilnote  Zeitpunkt der Notengebung  Gewichtung 
     
Grundlegende Berufsarbeiten – TP   6. Semester   20 % 
individuelle praktische Arbeit – IPA   8. Semester   20% 
Erfahrungsnote Berufskundlicher Unterricht und überbetriebliche Kurse  1. bis 8. Semester   20% 
     
Berufskenntnisse   8. Semester   10% 
Produktionsunterlagen   8. Semester   10% 
Allgemeinbildung   8. Semester   20% 
     
Gesamtnote   Ende Lehrzeit  100% 

Teilprüfung - TP


Die Teilprüfung ist ein wichtiger Bestandteil des ganzen Qualivikationsverfahren und trägt zu 20% zur Schlussnote bei. Geprüft werden grundlegende Berufsarbeiten, wie Reissen, Maschinen- und Handarbeit.
Die Teilprüfung findet jeweils Ende des 6. Semesters im AZO statt.

Die Teilprüfungen 2018 finden während dem 22. Mai und dem 5. Juni statt.

Für weitere Informationen siehe: » http://www.schreinerbildung.ch/lehre
Übungsaufgaben siehe: » http://www.vssm.ch/de/bildung/efz/plaene

individuelle praktische Arbeit - IPA


Der Prüfungskandidat erarbeitet an seinem Arbeitsplatz im Lehrbetrieb mit den gewohnten Mitteln und Methoden einen vollständigen Auftrag oder klar abgegrenzte Teile eines Auftrags.
Die vorgesetzte Fachperson im Lehrbetrieb bewertet die Arbeit; zugeteilte Experten stellen die Qualität der Bewertung sicher.
Nach Abschluss der praktischen Arbeit findet der mündliche Teil der IPA statt. Der Kandidat präsentiert seine Arbeit und beantwortet, in einem Fachgespräch, objektbezogene Fragen der Experten.
Die Präsentation der IPA findet in den Räumlichkeiten des AZO statt.

Für weitere Informationen siehe: » http://www.schreinerbildung.ch/lehre